Gesamtartikel

Nachrüstung: Das müssen Autofahrer beachten

Der Diesel-Skandal hat für Autofahrer lästige Folgen. Denn erfolgt der bundesweite Rückruf, müssen die Autos zur Nachrüstung in die Werkstätten. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) appelliert eindringlich an die betroffenen Autofahrer, die Software-Aktualisierung für Diesel-Fahrzeuge nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Textanfang:

Groß-Gerau - 13.06.2018 - 
Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff auf den Fließtext des Artikels zu bekommen.
Sollten Sie keine ID und kein Passwort besitzen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.



© Global Press Nachrichtenagentur und Informationsdienste GmbH (glp)

Artikel Nr. 150737
Wortanzahl 234
Redakteur: Andreas Reiners


Volkswagen